Ausbildungsstart 2020

Ausbildung Autohaus

Insgesamt 48 neue Auszubildende haben bei Auto Bierschneider ihren neuen Lebensabschnitt an den 23 Autohäusern begonnen.

Darunter sind folgende Ausbildungsberufe vertreten:

  • 27 Kfz-Mechatroniker
  • 10 Automobilkaufleute
  • 2 Fachkräfte für Lagerlogistik
  • 6 Kaufleute für Büromanagement
  • 1 Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker
  • 2 Fahrzeuglackierer

Normalerweise kommen am ersten Ausbildungstag alle neuen Azubis aus den verschiedenen Auto Bierschneider Standorten zusammen und werden von der Geschäftsleitung feierlich begrüßt. Auf diese Tradition musste dieses Jahr leider verzichtet werden. „Sobald die Umstände es zulassen, werden wir das selbstverständlich nachholen“ so Geschäftsführerin Doris Fleischmann.
 
Das Familienunternehmen, mit 23 Autohäusern in Bayern und Baden-Württemberg, bildet insgesamt 195 Azubis aus. Bei rund 1.100 Mitarbeitern entspricht dies einer Ausbildungsquote von 18 Prozent.
 
„Wir bilden nur so viele junge Arbeitskräfte aus, wie wir später auch tatsächlich beschäftigen können. Aus diesem Vorgehen resultiert unsere fantastische Übernahmequote von 90 Prozent“, betont der Geschäftsführer Michael Fleischmann.
 
Erst im Juli übernahm Auto Bierschneider die in Insolvenz geratene Wagenblast Gruppe. So konnten die 200 Arbeitsplätze der vier Autohäuser in Heidenheim, Aalen und Schwäbisch Gmünd gerettet werden. „Wir wollen die Autohäuser nicht nur weiter betreiben, wir wollen sie auch weiter ausbauen“, sagt Michael Fleischmann. Digitalisierung, Service, Fahrzeugangebot – alles soll mit neuem Elan angegangen werden.

Mehr als 20 Autohäuser in
Bayern und
Baden-Württemberg

  • Volkswagen
  • Audi
  • ŠKODA Service
  • SEAT
  • Volkswagen Nutzfahrzeuge
  • Jaguar
  • Land Rover