Grundsteinlegung für Autohaus in Manching

Auto Bierschneider baut am alten Bahnhof der Marktgemeinde Manching ein neues Autohaus. Der Neubau liegt nur wenige Kilometer entfernt vom SEAT/CUPRA-Zentrum Ingolstadt, das bereits seit 2010 zum Familienunternehmen Bierschneider gehört.

Die Arbeiten für den Neubau begannen bereits im Mai 2022 und werden voraussichtlich Mitte 2023 fertig gestellt sein. Das Grundstück ist schon seit längerem im Besitz der Autohausgruppe und wurde bisher als Umschlagplatz für Neu- und Gebrauchtwagen genutzt. Aufgrund der verkehrsgünstigen Lage an der Autobahn A9 und B16, will Auto Bierschneider, neben dem regionalen auch ein überregionales Kundenklientel ansprechen. 

Großes Kundenangebot

Auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern werden zukünftig ca. 350 Gebrauchtwagen der VW-Konzernmarken präsentiert. Werkstatt- und Serviceleistungen stehen bei Eröffnung für die Marken Volkswagen und VW-Nutzfahrzeuge zur Verfügung, weitere Marken werden später folgen. Das Gebäude im Volkswagen-CI bekommt neben der großzügigen Ausstellungsfläche einen modernen Werkstattbereich mit 20 Hebebühnen, eine Karosserieabteilung, zwei Direktannahmen, eine Waschstraße und ein offenes und helles Arbeitsumfeld für die Büroarbeitsplätze. Auch ein kleines Bistro steht den Angestellten und Kunden zur Verfügung. Zu Beginn werden rund 50 Mitarbeiter für den Betrieb tätig sein, Bewerber können sich gerne bei der Personalabteilung melden.

Neben einem umfangreichen Fahrzeugangebot und professionellen Werkstattleistungen ist eine große Ausstellungsfläche, speziell für Freizeitmobile und Nutzfahrzeuge, geplant. Für Kunden, die sich nicht langfristig an ein Fahrzeug binden möchten, wird ein flexibles Auto-Abo angeboten. Ein Gewerbekunden-Team wird sich ausschließlich um die Belange von Firmen kümmern.

 

Nachhaltig und zukunftsorientiert

Während der Neubau das offene und freundliche Corporate Design von Volkswagen verkörpert, ist die Architektur auch in puncto Nachhaltigkeit auf dem neuesten Stand der Technik. Nahezu der gesamte Strombedarf, inklusive der Klimatisierung und Heizen mittels Wärmepumpen, wird über die hauseigene Photovoltaikanlage abgedeckt sein. Die hochmoderne Kfz-Werkstatt ist auch für die Reparatur von Elektrofahrzeugen konzipiert. „In Zukunft werden wir größtenteils Kundenfahrzeuge mit Elektro- und Hybridantrieb warten, hier ist ein geschultes Fachpersonal besonders wichtig“ betont Geschäftsführer Bernhard Öttl. Um dies zu gewährleisten, wird ein breites Weiterbildungsangebot für die Mitarbeiter angeboten. Für Kunden sind mehrere Schnell-Ladesäulen für Elektro- und Hybridfahrzeuge geplant.

Weitere Investitionen am Standort Manching

Neben dem Neubau sind zukünftig noch weitere Großprojekte am Standort Manching geplant. So soll bis 2024 ein Autohaus für die Marken Jaguar und Land Rover sowie ein Reifenzentrum entstehen. „Wir möchten für unseren Kunden im Raum Ingolstadt und Manching eine breite Produkt- und Servicepalette rund ums Auto bieten“ so der geschäftsführende Gesellschafter Michael Fleischmann. Die gesamte Investitionssumme liegt bei ca. 13,5 Millionen Euro.

 

Mehr als 20 Autohäuser in
Bayern und
Baden-Württemberg

  • Volkswagen
  • Volkswagen Nutzfahrzeuge
  • Audi
  • SEAT
  • Cupra
  • ŠKODA
  • Jaguar
  • Land Rover